25. INPP Konferenz 18. und 19. Mai 2019 in Zürich

Auf einen Blick

Online-Seminar Du kannst den Kurs jederzeit beginnen und pausieren.

18. und 19. Mai 2019 in Zürich 

Veranstalter: INPP

Referent/in: Anja van Velzen
Fortbildungspunkte: 16
Teilnehmerzahl: maximal 180 Teilnehmer/innen

Kosten:
Frühbucherpreis: 300 CHF, bzw. 260 € € – bis zum 17. Februar 2019
Standardpreis: 350 CHF, bzw. 300 € €

Beschreibung

Einladung zur 25. INPP Konferenz in Zürich
Liebe Kollegen, Freunde und Interessierte,

Bindung und Autonomie, Selbstwert und Identität, körperliches Wohlbehagen und Sinnhaftigkeit sind psychosoziale Grundbedürfnisse und Voraussetzungen für Lebenszufriedenheit und Gesundheit.

Interessanterweise sind sie überdurchschnittlich verletzt bei Kindern mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten. Warum daran anscheinend nicht nur äußere Risikofaktoren beteiligt sein können, sondern auch interne Belastungen, werden wir am 18. und 19. Mai 2019 in Zürich anlässlich unserer 25. INPP-Konferenz mit dem Titel „Neuromotorische Unreife bei kindlichen Lern-, Leistungs- und Verhaltensproblemen“ diskutieren.

Dazu haben wir eingeladen:

  • >  Sally Goddard Blythe, MSc., Direktorin des Institute for Neurophysiological Psychology INPP in Chester, GB: „The Implications of Neuromotor Immaturity on Learning, Performance and Behaviour“ (Übersetzung Eva Hörack)
  • >  Nusa Sager vom Klaus Grawe Institut Zürich:
    „Worum es eigentlich geht – die Rolle der psychosozialen Grundbedürfnisse in der therapeutischen und pädagogischen Praxis“
  • >  Prof. Dr. rer. nat. Tanja Kakebeeke vom Kinderspital der Universität Zürich: „Zur Neurophysiologie der motorischen Entwicklung und Kontrolle“
  • >  Dr. med. Ralph Meyers vom Sozialpsychiatrisches Centrum für Kinder und Jugendliche in Dorsten: „Neurophysiologische Behandlung frühkindlicher Reflexe und ihre Bedeutung in der kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis“
  • >  Dr. med. Robby Sacher, Allgemeinmediziner und Manualtherapeut aus der Gemeinschaftspraxis Freistuhl in Dortmund:
    „Die Bedeutung der Halte- und Stellsteuerung für die Kindesentwicklung“
  • >  Prof. Dr. rer. nat. Annemarie Seither-Preisler von der Karl-Franzens-Universität Graz „Struktur, Funktion und Reifung des Hörkortex bei unauffälligen Kindern und Kindern mit AD(H)S und Legasthenie:
    Eine Längsschnittstudie zu musizierbedingten Fördereffekten“

> Karin Stadler, Osteopathin und Physiotherapeutin aus Hörsching:
„Die Bedeutung frühkindlicher Reflexe in der osteopathischen Behandlung“

>  Ursula Hohl-Brunner, Lerntherapeutin aus Thalwil:

  • „Visuelle Wahrnehmungsschwierigkeiten und die Folgen für die pädagogische Praxis“
  • >  Dipl. Päd. Bernhard Prechter aus der Pädagogischen Praxis Thalwil:
    „Die Bedeutung frühkindlicher Reflexe für kindliche Lernprobleme und Schulschwierigkeiten“
  • >  Dipl. Päd. Elisa Grininger aus Linz:
    „Kompetenz und Performanz in den ersten Schuljahren – eine Studie über die Auswirkungen des INPP®-Schulprogramms auf Verhalten und Lesekompetenz von Schulanfängern“
  • >  Judith Höferlin, Physiotherapeutin aus Basel:
    „INPP im Kontext der freien Praxis“ – Wann ist die Methode angebracht, wie wird sie integriert, wo sind die therapeutischen Grenzen?“
  • >  Monika Bauer, Physiotherapeutin und Manualtherapeutin aus Bayern: „Über die artgerechte Aufzucht unserer Kinder“Angefragt ist:> Dipl. Päd. Horst Nietner aus Oststeinbek über die Bedarfsorientierte Ernährung Konferenzsprache ist Deutsch.

 

 

 

 

 

Zeit: 18. und 19. Mai 2019 von 9:00 bis 17:30 Uhr

Ort: Zürich, Schweiz

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

Der Veranstaltungsort und Informationen über Hotels, Pensionen etc. in der Nähe des Konferenzortes erhalten Sie per Mail, bzw. auf www.inpp.ch.

Anmeldung für zwei Tage bis zum 17. Februar 2019Anmeldung für einen Tag bis zum 17. Februar 2019

Anmeldung für zwei Tage ab 18. Februar 2019Anmeldung für einen Tag ab 18. Februar 2019

CHF 300,- CHF 180,-

CHF 350,- CHF 200,-

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen, Mittagessen, Vormittags- und Nachmittagssnacks, Konferenzunterlagen.

Die Frühbuchergebühr gilt nur bei Anmeldungen bis zum 17. Februar 2019. Hier gilt das Datum Ihrer Anmeldung per Post oder Mail.

Bitte melden Sie sich mit dem folgenden Anmeldeformular an.

INPP Österreich und SchweizFunkenbergweg 3

D-88459 Tannheim

Tel 0049 8395934229
Mail: a.vanvelzen@t-online.de

www.inpp.info
www.inpp.ch

 

Anmeldung zur 25. INPP Konferenz in Zürich
❏ Ich melde mich verbindlich für die 25. INPP Konferenz am 18. und 19. Mai 2019 in Zürich an.

Titel und Vorname

Straße und Hausnr.

Telefon

Familienname Beruf/Institution

PLZ und Ort Land

 

❏ Samstag und Sonntag 18. und 19. Mai 2019: Zweitageskarte❏ Samstag 18. Mai 2019: Tageskarte

❏ Sonntag 19. Mai 2019: TageskarteIch zahle die:

❏ Frühbuchergebühr bis 17. Februar 2019 für eine Zweitageskarte…………….. CHF 300,- / EUR 260,-❏ Gebühr ab 18. Februar 2019 für die Zweitageskarte …………………………………… CHF 350,- / EUR 300,-

❏ Frühbuchergebühr bis 17. Februar 2019 für eine Tageskarte…………………….. CHF 180,- / EUR 150,-❏ Gebühr ab 18. Februar 2019 für eine Tageskarte…………………………………………. CHF 200,- / EUR 180,-

Auf das Konto:

Raiffeisenbank Unteres Rheintal Anja van Velzen
IBAN CH87 8129 5000 0035 81715 BIC/SWIFT RAIFCH22C95

bzw. für Eurozahler:

Easybank
Anja van Velzen
IBAN AT26 1420 0200 1174 4231 BIC EASYATW1
INPP Konferenz 2019

Verwendungszweck:

INPP Konferenz 2019
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihre Anmeldung ist gültig mit Einzahlung der vollständigen Teilnahmegebühr.

Schlagworte

Veranstalter

INPP

INPP

Adresse: ,
Ansprechpartner:
Telefon:

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN