Craniosacralarbeit und Therapie funktioneller Stimmstörungen

Fortbildungen in Hannover, Nürnberg, Hamburg, Kiel, München und Berlin

Auf einen Blick

Beginn: Samstag, 13. Oktober 2018
Ende: Sonntag, 14. Oktober 2018

Veranstalter: Fortbildung im Dialog
Veranstaltungsort: 78595 Hausen ob Verena

Referent/in: Claudia Fiedler
Fortbildungspunkte: 16 Fortbildungspunkte
Zertifikat: Abschlusszertifikat
Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer/innen

Kosten:
Standardpreis: 305.- €

Beschreibung

Craniosacral-Therapie ist eine feine, beruhigende, nicht-invasive Hands-on-Therapie, die ausgleichend und harmonisierend wirkt. Sie bezieht sich traditionell auf die 22 Knochen des menschlichen Schädels, die Wirbelsäule und das Sacrum (Kreuzbein), zusätzlich auf das zentrale Nervensystem, die cerebrospinale Flüssigkeit sowie das Membransystem innerhalb des Craniums (Kopf) und der Wirbelsäule.
Das Craniosacrale-System im Körper steht in enger Wechselbeziehungen sowohl zum Nerven-, Gefäß- und Lymphsystem, als auch zum Hormon-, Atmungs-, Muskel- und Skelettsystem. D.h., dass Krankheit oder Fehlfunktion die die Rhythmik, Harmonie und den Fluss des Craniosacralen Systems beeinflussen, schädigende Auswirkungen auf alle Körpersysteme haben können.

In der Arbeit mit der Stimme wird deutlich, wie stark die Verbindungen zwischen der psychophysischen Befindlichkeit, dem Atem, Tonus und den Schwingungseigenschaften der Stimme sind und wie nachhaltig Veränderungen durch die craniosacrale Arbeit Einfluss auf alle Parameter nehmen, ohne dabei zu manipulieren. Die craniosacrale Therapie stellt eine wertvolle Hilfe vor allem für die Klienten dar, die den Kontakt zu sich und die Achtsamkeit für ihre körperlichen Empfindungen verloren haben und selbständig nur eingeschränkt ihre zentralnervöse Erregung verändern können.

Wir ertasten mit einfühlsamen Berührungen verschiedene Bereiche des Körpers und erhalten somit Informationen über Harmonie, Gleichmäßigkeit und Qualität der Bewegungen. Wir unterstützen durch sanfte Techniken die autoregulierenden Kräfte dieses Systems. Die manuelle Arbeit an Wirbelsäule, Becken und Schädel verbindet achtsame Berührung mit konkreten stimmtherapeutischen Therapiezielen wie Atemregulation, Kieferlösung, Öffnung der Atemräume und Eutonisierung von Zwerchfell und Beckenboden.

Seminarinhalte

  • theoretischer Überblick über die craniosacrale Therapie und ihre Ausrichtungen
  • Basiswissen zu craniosacraler Anatomie und Physiologie
  • Voraussetzungen für die craniosacrale Arbeit
  • Aufzeigen von Zusammenhängen zwischen craniosacraler Therapie und Stimmtherapie und ihren Anwendungsmöglichkeiten
  • Intensive praktische Arbeit in Partnerarbeit im Liegen
  • Aufzeigen der Bedeutung von Kontakt und Resonanzprozessen im therapeutischen Setting

Nach diesem Seminar

  • verfügen Sie über ein Grundwissen zum Konzept der craniosacralen Therapie
  • verfügen Sie über Kenntnisse zur Regulation des Nervensystems, Eutonisierung, Atemvertiefung, Körperwahrnehmung, Durchlässigkeit und Entspannung
  • können Sie Grundtechniken zur Lösung des Kiefers, Zungenbeines, des Zwerchfells und Beckenbodens anwenden
  • erhalten Sie praktisches Material in Form von Behandlungssequenzen zur direkten Anwendung in der Therapie
  • sind Sie fähig, Ihre Interaktion während der Behandlung bewusster zu steuern
  • verfügen Sie über ein Manual mit allen Übungen
  • Sie fähig, eigene Ideen zur Integration in Ihre Therapiekonzepte zur praktischen Umsetzung zu entwickeln

Zielgruppe

  • LogopädInnen
  • staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und StimmlehrerInnen
  • klinische LinguistInnen
  • akademische SprachtherapeutInnen
  • ErgotherapeutInnen
  • HeilpädagogInnen
  • PsychologInnen
  • sowie angrenzende medizinisch-therapeutische oder pädagogische Berufsgruppen

Fortbildungspunkte

  • Es werden 16 Fortbildungspunkte für Heilmittelerbringer nach § 125 SGB V vergeben.

Referentin

Claudia Fiedler, Schauspielstudium bis 1993, danach Ausbildung zur staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin. Seit 2006 Heilpraktikerin für Psychotherapie, 2010 – 2013 Studium klinische Linguistik.
Seit 24 Jahren Stimmtherapeutin, Sprecherzieherin und Körpertherapeutin in eigener Praxis in München. Ausführung langjähriger Lehraufträge bis 2014 am Mozarteum Salzburg, der Schule für Logopädie München und an deutschen Schauspielschulen.

Termin

  • Samstag, 13.10.2018, 09.30 – 17.30 Uhr
  • Sonntag, 14.10.2018, 09.00 – 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Hofgut Hohenkarpfen – Traumhaftes Seminar-Hotel

Das Drei-Sterne-Hotel „Hofgut Hohenkarpfen“ auf der Baar Hochebene zwischen Tuttlingen, Villingen-Schwenningen und Spaichingen bietet vor inspirierender Naturkulisse kultivierte Ambiente und Grundlage für anregenden Ideenaustausch und klare Gedanken. Seit 1996 wird „Hofgut Hofenkarpfen“ von den Fachführern »die Besten Tagungshotels Deutschlands« und »Tagungshotels zum Wohlfühlen« als ideales Tagungshotel ausgezeichnet. Drei komplett und modern ausgestattete Räumlichkeiten stehen für Schulungen, Seminare und Konferenzen zur Verfügung.

Seit dem Umbau der ehemaligen Scheune des denkmalgeschützten Anwesens in 1989 verfügt das Hotel „Hofgut Hohenkarpfen“ über 21 Einzel-, Doppel- und Grand Lit-Zimmer mit einer charmanten Kombination von stilvollem Interieur mit rustikalen Holzbalken – auf Wunsch mit Sicht ins Tal oder auf den Berg. Die Preise liegen für ein Einzelzimmer zwischen 87,- und 96,- €, für ein Doppelzimmer zwischen 118,- und 136,- €.

Buchungsadresse

Hotel Hofgut Hohenkarpfen
78595 Hausen ob Verena (Landkreis Tuttlingen)
Tel. 07424-9450 | Fax 07424-945245

Kosten

Die Seminargebühr beträgt 305,- € inkl. 19 % Mw.St.

Im Preis enthalten sind: Tagungsgetränke, Kaffeepausen/Snacks, zwei warme Mittagessen, umfangreiches Skript

 

Anmeldeschluss

Freitag, 5. Oktober 2018

Bitte melden Sie sich vor Überweisung der Seminargebühr per eMail an mail@fortbildung-im-dialog.de unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefon bei uns an.

Bei Fragen erreichen Sie uns am besten per Mail; in dringenden Fällen ist Marie-Luise Braun-Wawer, Büro „Fortbildung im DIALOG“, telefonisch unter 0160 / 79 27 508 erreichbar (sprechen Sie Ihre Nachricht ggf. auf die Mailbox; Sie erhalten einen Rückruf).

Kontoverbindung

Ihre Anmeldung wird nur gültig mit Eingang der Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:
Volksbank Donau-Neckar eG,
IBAN: DE60 6439 0130 0127 5180 10, BIC: GENODES1TUT;
Inhaberin: Christiane Sautter-Müller

Anmeldung, Zahlung und Storno

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-eMail. Sofern die Fortbildung bereits ausgebucht ist oder nicht stattfindet, werden Sie unverzüglich informiert. Die Anmeldung ist mit der Zahlung des Teilnehmers verbindlich. Die Zahlung soll grundsätzlich nach Erhalt der Anmeldebestätigung per Vorauszahlung, spätestens drei Werktage vor Beginn der Veranstaltung, erfolgen. Sobald die Seminargebühr eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine verbindliche Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung. Geht keine Zahlung ein, kann DIALOG die Buchung entsprechend stornieren.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 2 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € möglich. Die Gebühr entfällt, wenn der Teilnehmer einen Ersatzteilnehmer stellt, was bis zum Tage des Seminars möglich ist. Die Seminargebühr wird einbehalten, sofern die Stornierung später als 2 Wochen vor Seminarbeginn erfolgt und kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

Fahrgemeinschaften

Achtung: Zur eventuellen Bildung von Fahrgemeinschaften geben Sie uns bitte an, ob wir bei Anfragen von weiteren Seminarteilnehmern Ihren Namen und Ihre Telefonnummer weitergeben dürfen. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Braun-Wawer unter der oben genannten E-Mailadresse gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Sautter-Müller, Inhaberin „Fortbildung im DIALOG“
Mirja Bohnert-Kraus (M.A.), Fachliche Leitung „Fortbildung im DIALOG“
Dauchinger Str. 31
78056 VS-Schwenningen

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: Hotel Hofgut Hohenkarpfen
Adresse: Hohenkarpfen, 78595 Hausen ob Verena (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Marie-Luise Braun-Wawer
  +49 160 79 27 508

Schlagworte

Veranstalter

Fortbildung im Dialog

Fortbildung im Dialog

Adresse: Dauchinger Str. 31, 78056 Villingen-Schwenningen
Ansprechpartner: Marie-Luise Braun-Wawer
Telefon: +49160 79 27 508

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN