Das Becken aus viszeraler Sicht

Auf einen Blick

Beginn: Freitag, 30. Juli 2021, 09:00 Uhr
Ende: Sonntag, 01. August 2021, 13:00 Uhr

Veranstalter: mediABC GmbH
Veranstaltungsort: Jena

Referent/in: Christian Selzle
Fortbildungspunkte: 25
Zertifikat: Teilnahmebescheinigung
Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer/innen

Kosten:
Standardpreis: 335 €

Beschreibung

Zusammenhänge bei funktionellen Organstörungen

Kursziel:
Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen und somatischen Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Beckens kennen und behandeln. Dabei legen wir sehr viel Wert auf die engen Verknüpfungen der unterschiedlichen Systeme wie: nervales System, vaskuläres System, verbindende fasziale oder sonstige bindegewebige Strukturen und natürlich Organe und Gelenke des Bewegungsapparates.

Lernziel:
Sie erarbeiten sich tief gehende Erkenntnisse in der Anatomie des Beckens und seiner Organe sowie deren Verbindungen. Weiter lernen Sie alle relevanten nervalen und vaskulären Versorgungen kennen. Sie erforschen die funktionellen und physiologischen Zusammenhänge des Beckens und seiner benachbarten Organe und Organaufhängungen. Sie erarbeiten im Kurs strukturierte Untersuchungstechniken, die es Ihnen ermöglichen, für jeden Patienten eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln, welche zur Ursache der Beschwerden vordringt und diese löst. Unser Ziel ist es nicht, Ihnen ein Schema zur Behandlung aufzuzeigen, sondern Sie zu einem selbstständig logisch denkenden Therapeuten zu qualifizieren.

Hintergrund:
Sie als Physiotherapeut sind mit einem Patienten konfrontiert, welcher seit Jahren mit rezidivierenden Beschwerden zu Ihnen in die Praxis kommt. Ihr gesamtes Repertoire an physiotherapeutischen und manualterapeutischen Behandlungsmöglichkeiten wurde ausgeschöpft und trotzdem sind die Beschwerden des Patienten immer wieder kehrend. Mit diesem Kurs erhalten Sie die Möglichkeit, „tiefer“ in das Becken zu schauen, um nach Mobilitätsverlust durch Narben oder abgeklungene Entzündungen zu suchen und die Mobilität und Motrizität der Organe und ihrer Aufhängungen zu verbessern.
Dieser Kurs ist eine Weiterbildung der FobiAk-Schmiede – Synthese aus Wissenschaft, Evidenz und Empirie.

Lehrplan:
40 % Theorie, 60 % Praxis
– Anatomie des Beckens und seiner umgebenden Strukturen
– Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich
– Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen
– Palpation zur Befunderstellung
– Differentialdiagnostische Tests
– Safetys
– Behandlung im parietalen und viszeralen Bereich

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein Skript.

Dozent:
Christian Selzle
Physiotherapeut, Osteopath B.Sc. Ost., Dozent FobiAk

Hinweise:
Mitzubringen sind an der Haut abwischbare Stifte und ein Badehandtuch oder Laken für die Behandlungsbank.

Anmeldung erfolgt über:
MediPhysJena
Verena Steinbruch
Ernst-Abbe-Platz 3-4
07743 Jena
Telefon: 03641-2238402
Telefax: 03641-2238409
mediphysjena@gmx.de
www.mediphysjena.de

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: MediPhysJena
Adresse: Ernst-Abbe-Platz 3-4, Jena (Deutschland)
Kontakt vor Ort: MediPhysJena
  03641-2238402

Schlagworte

Veranstalter

mediABC GmbH

mediABC GmbH

Adresse: Steinfeldstr. 1, 90425 Nürnberg
Ansprechpartner: kurse@dasmediabc.de
Telefon: 0911/957630-10

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN