Depressionen und Ängste im Kindes- und Jugendalter erkennen und behandeln

Auf einen Blick

Beginn: Freitag, 09. November 2018
Ende: Freitag, 09. November 2018

Veranstalter: Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.
Veranstaltungsort: 81377 München

Referent/in: Gabriele Tavan
Fortbildungspunkte:
Teilnehmerzahl:

Kosten:
Standardpreis:

Beschreibung

Jedes 5. Kind in Deutschland leidet unter Phobien, Panikattacken u.a. behandlungsbedürftigen
Angsterkrankungen. Rechtzeitig erkannt, lassen sich Angststörungen
und Depressionen i.d.R. gut behandeln. Kinder und Jugendliche leiden weit öfter an Depressionen
als angenommen. Die Krankheitszeichen sind oft unspezifisch und stark von
Alter, Entwicklungsstand und Ausdrucksmöglichkeiten des betroffenen Kindes abhängig.
Daher wird eine Depression speziell in dieser Altersgruppe nicht selten übersehen
(oft verkannt).
Im Jugendalter kommen schwere Depressionen fast genauso häufig vor wie bei Erwachsenen;
das Suizidrisiko steigt ebenfalls erheblich. Eine unerkannte oder unbehandelte
Depression bei Heranwachsenden bedeutet ein erhebliches Entwicklungsrisiko, speziell
für die sozio-emotionale und schulische Entwicklung. Eine rasche Diagnose und frühzeitig
auf den Einzelfall abgestimmte psychotherapeutische und ggf. medikamentöse
Behandlung sind besonders wichtig.
In diesem Kurs werden praxisnah folgende Inhalte vermittelt:
– Wie diagnostiziert man eine Angststörung oder eine Depression?
Anamneseerhebung, testpsychologische Untersuchungen, Labordiagnostik
– Was können Ursachen einer Angststörung bzw. Depression sein?
– Was sind Symptome einer Angststörung bzw. Depression im Kindes- und Jugendalter?
– Wie sehen die Behandlungsmöglichkeiten aus? Welches therapeutische Vorgehen hat
sich speziell bei Jüngeren bewährt?
– Wie sind Verlauf und Prognose zu beurteilen?
– Wie hoch ist das Suizidrisiko und wie geht man mit Suizidalität um?
– Wie sieht eine Rückfallprophylaxe aus?
Literatur: Freisleder F.J., Schlamp D., Naber G. (2001.): Depression, Angst, Suizidalität. Affektive Störungen im
Kindes- und Jugendalter. München: W. Zuckschwerd Verlag. Schäfer U. (1999): Depressionen im Kindes- und
Jugendalter. Bern: Verlag Hans Huber.

-Referent: Gabriele Tavan, Dipl. Psych.

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen
Adresse: Heigelhofstraße 63, 81377 München (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Kursbüro
  089-7249680

Schlagworte

Veranstalter

Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.

Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.

Adresse: Heiglhofstr. 63, München
Ansprechpartner: Kursbüro
Telefon: 089/724968-0

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN