FEES-Basisseminar zur Erlangung des FEES-Zertifikats

Auf einen Blick

Beginn: Donnerstag, 19. Januar 2023, 09:00 Uhr
Ende: Samstag, 21. Januar 2023, 17:00 Uhr

Mehrere zertifizierte FEES-Ausbilder begleiten den Praxisteil an vier bis fünf Arbeitsplätzen. 

Veranstalter: DAS DYSPHAGIEZENTRUM
Veranstaltungsort: 09599 Freiberg

Referent/in: Mirko Hiller M.Sc. / Neurorehabilitation
Fortbildungspunkte: 26
Zertifikat: Abschlusszertifikat
Max. Teilnehmerzahl: 18

Kosten:
Standardpreis: 890,00 €

Beschreibung

FEES – Basisseminar zur Erlangung des FEES-Zertifikats
(akkreditiert durch die FEES-AG der DGN, DSG & DGG)

1. Referent

MIRKO HILLER, MSC / NEUROREHABILITATION, FACHLICHER LEITER DDZ
Zertifizierter FEES-Ausbilder der DGN, DSG und DGG

2. Seminarbeschreibung

Die Fiberendoskopische Evaluation des Schluckens (FEES) wird neben der Videofluorographie als Goldstandard in der Dysphagiediagnostik betrachtet. In diesem Zusammenhang haben die Deutsche Gesellschaft­ für Neurologie (DGN) und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft­ (DSG) 2014 ein Ausbildungscurriculum zur Durchführung und Befundung der fiberendoskopischen Schluckbeurteilung nach FEES-Standards veröffentlicht, das die Qualität der Untersuchung sichern und interdisziplinäre Standards setzen soll. Seit 2016 wird dieses Curriculum auch von der Deutschen Gesellscha­ft für Geriatrie (DGG) unterstützt und mitgetragen.

Dieses Curriculum umfasst neben der supervidierten Durchführung der FEES auch einen theoretischen Basiskurs im Umfang von 24 UE, den wir Ihnen hiermit anbieten. Der Kurs endet mit einer theoretischen Prüfung, die für den Erwerb des Zertifikats obligatorisch ist.

3. Ziel der Fortbildung

Abgleich der Kenntnisse von Anatomie und Physiologie des Schluckens
Mögliche Pathophysiologien
Notwendige interdisziplinäre Diagnostik
Strukturiertes Vorgehen in der endoskopischen Diagnostik bei Schluckstörungen (FEES = fiberoptic endoscopic evaluation of swallowing)
Vorstellung eines kompletten Untersuchungsgerätes mit Aufzeichnungs- und Dokumentationseinheit
Klinische Befunderhebung, Bewertung von klinischen und apparativen Befunden und Therapieplanung sowie Therapieplanerstellung
Erstellung von eigenen Befunden anhand videoendoskopischer Untersuchungen und Ableiten therapeutischer Konsequenzen aus der individuellen Diagnose
Fallvorstellungen, Videosequenzen und ein Praxisteil werden die theoretischen Kenntnisse vertiefen.
Es werden verschiedene Endoskope mit Videoaufzeichnungsmöglichkeit vorgestellt.
Probleme bei der Umsetzung diagnostischer und therapeutischer Interventionen werden aufgezeigt und diskutiert. Es werden Lösungsvorschläge sowie Hilfsangebote unterbreitet.
Es besteht ausreichend Zeit für die Klärung von Fragen.

Eine große Auswahl an Diagnostik- und Therapiematerial, ein großer Praxisteil sowie ein umfangreiches Sortiment an Hilfsmitteln sollen den Lernprozess unterstützen.
Eingesetzte Medien: Videos zur Darstellung des gesunden und gestörten Schluckaktes, des diagnostischen Vorgehens, diagnostischer Ergebnisse, Diagnostikvideos, Therapievideos, Bilder und schematische Darstellungen in der Präsentation, Patientenvorstellungen (Video), Bilder in der Präsentation, Folien
Materialien: Poster, Pflegepuppen, anatomische Modelle, diagnostische Geräte (Endoskopiewagen), therapeutische Hilfsmittel, Bezugsadressen, Hilfsmittelkataloge
Die Firma Rehder Partner Medizintechnik aus Hamburg ist mit einem Endoskopiewagen anwesend und ermöglicht die praktische Anwendung der Endoskopie.

4. Voraussetzungen für den Besuch des Seminars

Für das Durchlaufen des Curriculums wird von Ärzten eine einjährige und von Logopäden eine 2-jährige klinische Tätigkeit mit schwerpunktmäßiger Versorgung von neurologischen Patienten vorausgesetzt. Drei Monate dieses Zeitraums sollen in einer neurologischen Fachabteilung absolviert werden.

Weitere Informationen zu Ausbildungsinhalten und Teilnahmevoraussetzungen finden Sie auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Neurologie unter dem Menüpunkt „Events & Fortbildungen“ > „FEES-Fortbildungen“.

Für die Organisation von Hospitationen findet sich ebenfalls auf der DGN-Website eine laufend ergänzte Liste mit Ausbildern, die Hospitationen anbieten. Anfragen sind direkt an die einzelnen FEES-Ausbilder zu richten.

Um die Erlangung des Zertifikats für unsere Kursteilnehmer zu beschleunigen, bieten wir die Durchführung der curriculär geforderten direkten und indirekten Supervisionen in Ihrer Einrichtung an.
Ihre Vorteile:

  • Sie können die Anzahl der durchzuführenden FEES selbst organisieren und damit sicherstellen.
  • Sie sparen Urlaubs- / Fortbildungstage.
  • Kein finanzieller und zeitlicher Aufwand für Ihre Anfahrt, Übernachtung etc.

Auf Anfrage erstellen wir gern ein individuelles Angebot!

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: GIZEF - Zentrum für Innovation und Unternehmertum
Adresse: Am-St.-Niclas-Schacht 13, 09599 Freiberg (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Sabine Böttcher
  0 37 33 / 41 95 600

Schlagworte

Veranstalter

DAS DYSPHAGIEZENTRUM

Adresse: Scherbank 18, 09456 Annaberg-Buchholz
Ansprechpartner: Sabine Böttcher
Telefon: 03733/4195600

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN