Logopädische Berichte nach ICF

in 2019 und 2020

Christiane Sautter-Müller (Logopädin): Die Referentin kennt die Thematik aus der täglichen Praxis – sie ist Inhaberin der „DIALOG – Praxen für Logopädie“. Seit 1994 arbeitet die selbständige Logopädin mit derzeit 22 Mitarbeitern in drei Praxen mit Hauptsitz in Villingen-Schwenningen und Filialen in Geisingen und Trossingen.

Zudem hat sie die Leitung der logopädischen Abteilung einer neurologischen Rehabilitationsklinik in Bad Dürrheim und einer geriatrischen Einrichtung in Trossingen. Zusätzlich betreuen sie und ihre Mitarbeiterinnen konsiliarisch das akademische Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg in Villingen-Schwenningen und das Zentrum für Altersmedizin in Spaichingen.

Durch ihr jahrelanges berufspolitisches Engagement im dbl ist sie mit Kassenverträgen, der Heilmittelrichtlinie und anderen Anforderungen, die neben der reinen therapeutische Tätigkeit an Heilmittelerbringer gestellt werden sehr vertraut.

Neben fachlichen Fortbildungen zu den Bereichen Dysphagie und Sprachförderung unterrichtet sie auch Berufskunde an verschiedenen Fachschulen für Logopädie.

Termin

  • Freitag, 21.09.2018, 14.00 – 19.00 Uhr
  • Samstag, 22.09.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Fortbildung im Dialog / Praxis Lernfuxx

Dauchinger Str. 31

78056 Villingen-Schwenningen (Landkreis Schwarzwald-Baar)

 

Die Fortbildung findet in den praxiseigenen Räumlichkeiten im Paracelsushaus statt.

https://www.google.de/maps/dir/Dauchinger+Str.+31,+78056+Villingen-Schwenningen//@48.0678236,8.5340413,17z/data=!4m8!4m7!1m5!1m1!1s0x479097e94901fcb9:0xb6fe9d0efcfe8548!2m2!1d8.53623!2d48.06782!1m0

Hotelbuchung

Mit dem Hotel Central, Alte Herdstr. 12, 78054 Villingen-Schwenningen gibt es eine Sondervereinbarung; Einzelzimmer mit Queensize-Bett / Preis pro Zimmer und Nacht inkl. Frühstück: 78,00 €

Bitte bei Buchung „Fortbildung im Dialog“ angeben.

Parkmöglichkeiten bestehen im angeschlossenen Parkhaus Muslen mit direktem Zugang zum Hotel (5 Euro pro Nacht).

Das Hotel Central ist 500 m vom Bahnhof in der Erzberger Straße und 700 m vom Tagungsort Praxis Lernfuxx in der Dauchinger Straße 31 entfernt.

Kosten

Die Seminargebühr beträgt 250,- € inkl. 19 % Mw.St.

Im Preis enthalten: Umfangreiches Skript, Tagungsgetränke, Kaffeepausen / Snacks, ein warmes Mittagessen.

Anmeldeschluss

Fr., 14. September 2018

Bitte melden Sie sich vor Überweisung der Seminargebühr per eMail an mail@fortbildung-im-dialog.de unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefon bei uns an.

Bei Fragen erreichen Sie uns am besten per Mail; in dringenden Fällen ist Marie-Luise Braun-Wawer, Büro Fortbildung im DIALOG, telefonisch unter 0160 / 79 27 508 erreichbar (sprechen Sie Ihre Nachricht ggf. auf die Mailbox; Sie erhalten einen Rückruf).

Kontoverbindung

Ihre Anmeldung wird nur gültig mit Eingang der Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:
Volksbank Donau-Neckar eG, IBAN: DE60 6439 0130 0127 5180 10, BIC: GENODES1TUT;
Inhaberin: Christiane Sautter-Müller

Anmeldung, Zahlung und Storno

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-eMail. Sofern die Fortbildung bereits ausgebucht ist oder nicht stattfindet, werden Sie unverzüglich informiert. Die Anmeldung ist mit der Zahlung des Teilnehmers verbindlich. Die Zahlung soll grundsätzlich nach Erhalt der Anmeldebestätigung per Vorauszahlung, spätestens drei Werktage vor Beginn der Veranstaltung, erfolgen. Sobald die Seminargebühr eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine verbindliche Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung. Geht keine Zahlung ein, kann DIALOG die Buchung entsprechend stornieren.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 2 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € möglich. Die Gebühr entfällt, wenn der Teilnehmer einen Ersatzteilnehmer stellt, was bis zum Tage des Seminars möglich ist. Die Seminargebühr wird einbehalten, sofern die Stornierung später als 2 Wochen vor Seminarbeginn erfolgt und kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

Fahrgemeinschaften

Achtung: Zur eventuellen Bildung von Fahrgemeinschaften geben Sie uns bitte an, ob wir bei Anfragen von weiteren Seminarteilnehmern Ihren Namen und Ihre Telefonnummer weitergeben dürfen. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Braun-Wawer unter der oben genannten E-Mailadresse gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Sautter-Müller, Inhaberin „Fortbildung im DIALOG“
Mirja Bohnert-Kraus (M.A.), Fachliche Leitung „Fortbildung im DIALOG“
Dauchinger Str. 31
78056 VS-Schwenningen

'>

Auf einen Blick

Beginn: Freitag, 21. September 2018, 14:00 Uhr
Ende: Samstag, 22. September 2018, 16:30 Uhr

Veranstalter: Fortbildung im Dialog
Veranstaltungsort: 78056 Villingen-Schwenningen

Referent/in: Christiane Sautter-Müller
Fortbildungspunkte: 14
Zertifikat: Abschlusszertifikat
Teilnehmerzahl:

Kosten:
Standardpreis: 250,- €

Beschreibung

ICF Berichte – ein Qualitätsmerkmal Ihrer Praxis

In der aktualisierten Heilmittelrichtlinie wurde 2011 die Berücksichtigung der ICF festgeschrieben. Konkrete Diagnosen und Therapieziele müssen seitdem vom Arzt auf der Verordnung angegeben werden. Außerdem wird festgelegt, dass Heilmittel nicht anstelle pädagogischer Maßnahmen verordnet werden dürfen. Logopäden haben jedoch oft den Eindruck, dass ihre umfangreichen Berichte von den Ärzten kaum gelesen oder gar gewürdigt werden. Dabei kann ein Therapiebericht vom Arzt als Fremdbefund für die Weiterverordnung herangezogen werden und ihn dabei unterstützen, zielorientiert und regresssicher zu verordnen. Logopäden können diesen Umstand nutzen, ihre Kommunikation mit den verordnenden Ärzten zu optimieren und damit die Qualität ihrer Arbeit herauszustellen. Gleichzeitig hilft die Formulierung der Berichte, die eigene Arbeit zu reflektieren und die Zielerreichung zu überprüfen.

Nach einer Einführung in die relevanten Grundlagen (Heilmittelrichtlinie, ICF, Vereinbarung zu Praxisbesonderheiten und langfristiger Genehmigung) sollen in Kleingruppen an konkreten Beispielen Formulierungen erarbeitet und dann im Plenum besprochen werden. Gerne können die Teilnehmer eigene Patienten- und Berichtsbeispiele mitbringen.

Nach diesem Seminar

  • begreifen Sie die ICF als wichtiges Hilfsmittel, um konkrete, am Alltag des Patienten orientierte Therapieziele zu planen
  • können Sie die Ärzte unterstützen, (Folge-)Verordnungen regresssicher auszufüllen – sei es bei der Formulierung von ICF-konformen Behandlungszielen oder bei ICD-10 – kodierten konkreten Diagnosen für die Anerkennung als Praxisbesonderheit oder langfristigen Behandlungsbedarf
  • können Sie den zeitlichen Aufwand für die Erstellung der Berichte deutlich reduzieren
  • wird der Therapiebericht ein wichtiger Teil ihrer Dokumentation und Planung
  • werden Ihre Berichte kürzer und konkreter
  • benutzen Sie Berichte, um die heilmittelrichtlinienkonforme Qualität ihrer therapeutischen Arbeit herauszustellen
  • wird anhand ihrer Berichte klar, dass Logopädie nicht durch pädagogische Maßnahmen ersetzt werden kann
  • werden Therapieberichte ein wichtiger Baustein des Qualitätsmanagements Ihrer Praxis

Zielgruppe

  • LogopädInnen
  • Klinische LinguistInnen
  • akademische SprachtherapeutInnen
  • ErgotherapeutInnen

Fortbildungspunkte

  • Es werden 14 Fortbildungspunkte für Heilmittelerbringer nach § 125 SGB V vergeben.

Referentin

Christiane Sautter-Müller (Logopädin): Die Referentin kennt die Thematik aus der täglichen Praxis – sie ist Inhaberin der „DIALOG – Praxen für Logopädie“. Seit 1994 arbeitet die selbständige Logopädin mit derzeit 22 Mitarbeitern in drei Praxen mit Hauptsitz in Villingen-Schwenningen und Filialen in Geisingen und Trossingen.

Zudem hat sie die Leitung der logopädischen Abteilung einer neurologischen Rehabilitationsklinik in Bad Dürrheim und einer geriatrischen Einrichtung in Trossingen. Zusätzlich betreuen sie und ihre Mitarbeiterinnen konsiliarisch das akademische Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg in Villingen-Schwenningen und das Zentrum für Altersmedizin in Spaichingen.

Durch ihr jahrelanges berufspolitisches Engagement im dbl ist sie mit Kassenverträgen, der Heilmittelrichtlinie und anderen Anforderungen, die neben der reinen therapeutische Tätigkeit an Heilmittelerbringer gestellt werden sehr vertraut.

Neben fachlichen Fortbildungen zu den Bereichen Dysphagie und Sprachförderung unterrichtet sie auch Berufskunde an verschiedenen Fachschulen für Logopädie.

Termin

  • Freitag, 21.09.2018, 14.00 – 19.00 Uhr
  • Samstag, 22.09.2018, 09.00 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Fortbildung im Dialog / Praxis Lernfuxx

Dauchinger Str. 31

78056 Villingen-Schwenningen (Landkreis Schwarzwald-Baar)

 

Die Fortbildung findet in den praxiseigenen Räumlichkeiten im Paracelsushaus statt.

https://www.google.de/maps/dir/Dauchinger+Str.+31,+78056+Villingen-Schwenningen//@48.0678236,8.5340413,17z/data=!4m8!4m7!1m5!1m1!1s0x479097e94901fcb9:0xb6fe9d0efcfe8548!2m2!1d8.53623!2d48.06782!1m0

Hotelbuchung

Mit dem Hotel Central, Alte Herdstr. 12, 78054 Villingen-Schwenningen gibt es eine Sondervereinbarung; Einzelzimmer mit Queensize-Bett / Preis pro Zimmer und Nacht inkl. Frühstück: 78,00 €

Bitte bei Buchung „Fortbildung im Dialog“ angeben.

Parkmöglichkeiten bestehen im angeschlossenen Parkhaus Muslen mit direktem Zugang zum Hotel (5 Euro pro Nacht).

Das Hotel Central ist 500 m vom Bahnhof in der Erzberger Straße und 700 m vom Tagungsort Praxis Lernfuxx in der Dauchinger Straße 31 entfernt.

Kosten

Die Seminargebühr beträgt 250,- € inkl. 19 % Mw.St.

Im Preis enthalten: Umfangreiches Skript, Tagungsgetränke, Kaffeepausen / Snacks, ein warmes Mittagessen.

Anmeldeschluss

Fr., 14. September 2018

Bitte melden Sie sich vor Überweisung der Seminargebühr per eMail an mail@fortbildung-im-dialog.de unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefon bei uns an.

Bei Fragen erreichen Sie uns am besten per Mail; in dringenden Fällen ist Marie-Luise Braun-Wawer, Büro Fortbildung im DIALOG, telefonisch unter 0160 / 79 27 508 erreichbar (sprechen Sie Ihre Nachricht ggf. auf die Mailbox; Sie erhalten einen Rückruf).

Kontoverbindung

Ihre Anmeldung wird nur gültig mit Eingang der Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:
Volksbank Donau-Neckar eG, IBAN: DE60 6439 0130 0127 5180 10, BIC: GENODES1TUT;
Inhaberin: Christiane Sautter-Müller

Anmeldung, Zahlung und Storno

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-eMail. Sofern die Fortbildung bereits ausgebucht ist oder nicht stattfindet, werden Sie unverzüglich informiert. Die Anmeldung ist mit der Zahlung des Teilnehmers verbindlich. Die Zahlung soll grundsätzlich nach Erhalt der Anmeldebestätigung per Vorauszahlung, spätestens drei Werktage vor Beginn der Veranstaltung, erfolgen. Sobald die Seminargebühr eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine verbindliche Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung. Geht keine Zahlung ein, kann DIALOG die Buchung entsprechend stornieren.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 2 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € möglich. Die Gebühr entfällt, wenn der Teilnehmer einen Ersatzteilnehmer stellt, was bis zum Tage des Seminars möglich ist. Die Seminargebühr wird einbehalten, sofern die Stornierung später als 2 Wochen vor Seminarbeginn erfolgt und kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

Fahrgemeinschaften

Achtung: Zur eventuellen Bildung von Fahrgemeinschaften geben Sie uns bitte an, ob wir bei Anfragen von weiteren Seminarteilnehmern Ihren Namen und Ihre Telefonnummer weitergeben dürfen. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Braun-Wawer unter der oben genannten E-Mailadresse gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Sautter-Müller, Inhaberin „Fortbildung im DIALOG“
Mirja Bohnert-Kraus (M.A.), Fachliche Leitung „Fortbildung im DIALOG“
Dauchinger Str. 31
78056 VS-Schwenningen

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: Fortbildung im Dialog
Adresse: Dauchinger Str. 31, 78056 Villingen-Schwenningen (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Marie-Luise Braun-Wawer
  +49 160 79 27 508

Schlagworte

Veranstalter

Fortbildung im Dialog

Fortbildung im Dialog

Adresse: Dauchinger Str. 31, 78056 Villingen-Schwenningen
Ansprechpartner: Marie-Luise Braun-Wawer
Telefon: +49160 79 27 508

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN