Stolpersteine bei Diagnostik und Therapie von sprach-bzw. hörgestörten Kindern und wie wir sie umgehen


Auf einen Blick

Beginn: Samstag, 16. Juni 2018, 09:30 Uhr
Ende: Samstag, 16. Juni 2018, 17:00 Uhr

Veranstalter: Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.
Veranstaltungsort: 81377 München

Referent/in: Dr. med. Guido Wolf
Fortbildungspunkte:
Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer/innen

Kosten:
Frühbucherpreis: 135,- € – bis zum 3.5.18
Standardpreis: 150,- €

Beschreibung

Schon das ungeborene Kind hört im Uterus den Herzschlag seiner Mutter. Nach
der Geburt lernt es Höreindrücke mit anderen Sinneswahrnehmungen zu verbinden. Es
erkennt und erinnert die Stimme der Mutter und verbindet diese mit ihrem Gesicht. Früh
beginnt der Säugling alle möglichen Laute zu produzieren. Stoßen seine Lautäußerungen
auf Freude der Eltern, übernimmt es sie fest in sein Inventar. Bestimmte Laute werden
dann durch Kontexterkennung zu Sinn tragenden Worten. Die Kombination von Worten
lässt das Kind mehr und mehr mit seiner Umwelt interagieren. So bildet sich Sprache
aus.
Diese komplexe Entwicklung kann an vielen Stellen gestört werden. Das Hören kann
durch (Innenohrschwerhörigkeit oder temporär durch einen chronischen Paukenerguß
eingeschränkt sein. Das Interesse an Kommunikation kann wie zum Beispiel bei Autisten
verändert sein. Aber auch eine eingeschränkte Lernfähigkeit bei geistiger Behinderung
beeinflusst die Sprachentwicklung. Bei diesen beiden Gruppen kann es sehr schwer
sein, einen validen Behandlungsplan zu erstellen.
In diesem Seminar werden die Techniken zur Testung von Hör- und Sprachfähigkeiten
erläutert und in den klinischen Zusammenhang mit o. g. und anderen Störungsbildern
(spezifische Sprachentwicklungsstörung, Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
(AVWS), Lese-Rechtschreibstörung) gesetzt. Dabei wird insbesondere auf die
Stolpersteine in der Diagnostik Wert gelegt.
Der Kurs besteht aus Vorträgen, Besprechung klinischer Beispiele anhand von Videos
und Tonbeispielen sowie interdisziplinärer Diskussion zum besten Procedere. Damit soll
der Kurs in die Lage setzen, die normale von der gestörten Sprachentwicklung abzugrenzen,
eine rationale Differentialdiagnostik der Störungsursachen zu betreiben und schließlich
einen angemessenen Förder- und Behandlungsplan aufzustellen.
Aufgrund der angestrebten interdisziplinären Diskussion richtet sich richtet sich der Kurs explizit an alle betroffenen Berufsgruppen: Ärzte, Therapeuten und Erzieher.

Referent: Dr. med. Guido Wolff

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen
Adresse: Heigelhofstraße 63, 81377 München (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Kursbüro
  089-7249680

Schlagworte

Diese Seite teilen

Veranstalter

Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.

Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.

Adresse: Heiglhofstr. 67, München
Ansprechpartner: Kursbüro
Telefon: 089/724968-0

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN