Teilhabeorientierte Therapie schwerer Aphasien

Auf einen Blick

Beginn: Freitag, 11. Oktober 2019
Ende: Samstag, 12. Oktober 2019

Veranstalter: FIdEL
Veranstaltungsort: 91054 Erlangen

Referent/in: Dr. Ingrid Weng
Fortbildungspunkte: 14
Teilnehmerzahl: maximal 18 Teilnehmer/innen

Kosten:
Standardpreis: 220 €

Beschreibung

Die Handlungsfähigkeit schwer betroffener aphasischer Patienten im Alltag wird nicht nur durch ihre massiven sprachlichen Störungen beeinträchtigt, sondern auch durch ihre allgemeinen kognitiven Einschränkungen. So erschweren beispielsweise Aufmerksamkeitsstörungen die Entnahme bedeutsamer Informationen aus Gesprächen und Alltagstexten, weil sich die Betroffenen nicht auf die Unterhaltung oder die Textseite konzentrieren und sich den relevanten Informationen zuwenden können.

Die Therapie schwerer Aphasien sollte nicht nur auf das Verstehen und elementare Produzieren sprachlicher Einheiten abzielen. Sprache sollte auch im Handlungskontext kleinschrittig geübt werden, damit die diversen interaktiven und kognitiven Prozesse, die bei Handlungsfolgen ablaufen, wieder aktiviert und miteinander vernetzt werden. Eine solche Vorgehensweise bereitet den Patienten gezielt auf seine Teilhabe am Alltagsgeschehen vor.

Im Seminar werden diverse Therapiesequenzen demonstriert und in Kleingruppen Möglichkeiten zur Verbesserung der Teilhabe von schwer betroffenen Aphasikern am Alltagsleben erarbeitet.

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Seminarort: BFS für Logopädie Erlangen
Adresse: Waldstraße 14, 91054 Erlangen (Deutschland)
Kontakt vor Ort: FidEL
 

Schlagworte

Veranstalter

FIdEL

FIdEL

Adresse: Heiligenlohstraße 3 B, 91056 Erlangen
Ansprechpartner: FIdEL GbR
Telefon: (0 91 31) 94 10 737

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN