Zertifizierter Basiskurs Gewaltfreie Kommunikation

Auf einen Blick

Beginn: Mittwoch, 28. Februar 2018
Ende: Freitag, 02. März 2018

Mittwoch, der 28.02.2018 von 9:00 – 16:00 Uhr, Donnerstag, der 01.03.2018 von 9:00 – 16:00 Uhr, Freitag, der 02.03.2018 von 9:00 – 16:00 Uhr, 

Veranstalter: Leibniz Kolleg Hannover
Veranstaltungsort: 30625 Hannover

Referent/in: Bärbel Klein
Fortbildungspunkte: 24
Zertifikat: Abschlusszertifikat
Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer/innen

Kosten:
Frühbucherpreis: Leider nein € – bis zum nicht vorhanden
Standardpreis: 399,00 € €
Last-Minute-Preis: Leider nein € – ab dem nicht vorhanden – (freie Plätze vorausgesetzt)

Beschreibung

Zertifizierter Basiskurs Gewaltfreie Kommunikation

BILDUNGSURLAUB
Dieses Seminar ist für Bildungsurlaub anerkannt – sprechen Sie uns an!

Diese drei Seminartage sind für den Zertifizierungsprozess Trainer/in für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) anerkannt.

Gewaltfreie Kommunikation in therapeutischen Berufen und in der Psychotherapie
Insbesondere in psychologischen Berufen ist die Gewaltfreie Kommunikation ein sehr wertvolles Handwerkszeug für den Umgang mit Menschen und für das Verstehen von Dynamiken, die in der zwischenmenschlichen Interaktion passieren. Wir lernen einen bedürfnisorientierten Blick, der uns unterstützt, klar und einfühlsam im Kontakt mit uns selbst und mit unserem Gegenüber zu sein und in einer ehrlichen, kraftvollen und aufrichtigen Haltung zu kommunizieren.
In Situationen, die uns herausfordern und die uns an unsere eigenen Grenzen bringen, hilft sie Klarheit zu schaffen und für wertschätzenden Kontakt zu sorgen.

Dafür ist Empathie in dem Sinne, wie die Gewaltfreie Kommunikation sie versteht, der Schlüssel.
In der Gewaltfreien Kommunikation lernen wir sehr konkrete, klar definierte und leicht verstehbare Schritte, die für unsere Kommunikation Orientierung geben und in ihrer Anwendung eine Haltung von Neugier, ehrlichem Mitgefühl und Klarheit unterstützen. Dabei sind in gleicher Weise die Aspekte Selbstempathie und Selbstklärung, das klare Aussprechen der eigenen Anliegen und das empathische Zuhören von Bedeutung.

Im therapeutischen Kontext wirkt Gewaltfreie Kommunikation auf verschiedenen Ebenen: Sie ist ein Handwerkszeug für die eigene Selbstklärung in der therapeutischen Rolle und für die Kommunikation mit KlientInnen. Gleichzeitig stellt sie Tools zur Verfügung, die KlientInnen konkret in Ihrer Selbstempathie und in ihrer Selbstbehauptungsfähigkeit unterstützen.

Die Gewaltfreie Kommunikation wurde von Dr. M. Rosenberg entwickelt und findet weltweit in unterschiedlichsten Kontexten ihre Anwendung. In der Psychotherapie ist sie eine wertvolle Ergänzung und Unterstützung zu allen gängigen therapeutischen Verfahren.

In diesem Seminar erarbeiten wir die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation schwerpunktmäßig in Bezug auf die therapeutische Arbeit mit Menschen. Anhand konkreter Beispiele aus Ihrem Berufsalltag lernen Sie Schritt für Schritt mit allen Sinnen, sodass eine höchstmögliche Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit gewährleistet sind.
Und auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen!

Zielgruppe:
– Menschen in therapeutischen Berufen
– Menschen, die interessiert sind, die Gewaltfreie Kommunikation kennen zu lernen

Veranstaltungsort

Karte nicht verfügbar

Seminarort: Leibniz Kolleg Hannover
Adresse: Karl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover (Deutschland)
Kontakt vor Ort: Frau Angela Lausch-Seminarorganisation
  0800-5888959 ( Freecall )

Schlagworte

Veranstalter

Leibniz Kolleg Hannover

Leibniz Kolleg Hannover

Adresse: Karl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Ansprechpartner: Frau Lausch
Telefon: 0511-98249239

Ihre Anfrage zur Teilnahme

Angemeldete Nutzer können hier ganz bequem eine Buchungsanfrage an den Veranstalter senden. Die Anmeldung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Jetzt neu registrieren | LOGIN